Als Sexological Bodyworker begleite ich dich in Lernräumen, in denen du dich* bewusst mit deiner Sexualität verbinden kannst.

Christian Schelbert Sexualberatung Sexological Bodywork Bern Coaching Dildo

Themen einer Session können sein:

 

– eigenes sexuelles Potenzial erforschen

– die Verbindung mit dem eigenen Körper und/oder Genitalien fördern

– sexuelle Orientierung und Genderidentität

– anale Lust & Gesundheit

– Selbstliebe, Masturbation

– Porno

– Sextoys

– Orgasmus, Erektion oder/und Ejakulation

– Behandlung von Schmerzen, Verspannung und Narbengewebe im Becken, Intim- und Analbereich

– erforschen der eigenen Sexualität nach/während hormonellen Umstellungen (z.B. durch Transition, Älter werden, Medikamente, Verhütung…)

– (Wieder-)Entdecken der eigenen Sexualität nach Geburt oder OP in Genitalbereich, Prostata oder der Brust

– Genital- und Analmassage lernen

– Auseinandersetzung mit sexuellen Mustern

– Beziehung(en) und Partnerschaft(en)

 

Die Liste ist natürlich nicht komplett.  Vielleicht lässt sich dein Thema nicht so klar benennen, oder  verschiedene Themen und Erfahrungen sind miteinander verknüpft. Das ist alles Gut und willkommen. Das Spezielle an der Coachingform ist die Verbindung von körperorientiertem Gespräch und sexologischer Körperarbeit. In meinen Sessions unterstütze ich dich in deinen sexuellen Lernprozessen. Ich verstehe Sexualität als etwas, das wir aufgrund von unseren Erfahrungen, Prägungen und Lebenswelten gelernt haben (oder eben nicht). Daher ist es auch möglich – durch somatisches (=körperbezogenes) Lernen – die eigene Sexualität weiter zu entwickeln. Neben Sexualberatung liegt der Schwerpunkt bei der sexologischen Körperarbeit. Dabei handelt es sich um kreative Methoden welche Berührungen, Massagen, Atem- und Stimmübungen umfassen können. In der Körperarbeit bestimmst du immer wie weit du gehst. Du hast die Kontrolle und Verantwortung über die Lernfelder in welche du eintauchen willst. Die Körperarbeit machst sie entweder für dich zu Hause oder ich unterstütze dich bei mir in der der Praxis. Ziel ist es, einen Erfahrungsraum zu schaffen, in dem sich Erfahrungen oder gar Weiterentwicklungen bei dir verkörperlichen (=Embodyment). Erkenntnisse und Lernerfolg manifestieren sich so nicht nur kognitiv, sondern direkt im Körper (~FAQ).

 

*mein Angebot richtet sich explizit an Menschen des gesamten Gender-Universums, aller sexueller Orientierungen und jeglichen Alters